Beratung: (03 65) 20 57 18 18
Notdienst: (03 65) 20 57 18 0
CPAP - Schlaftherapie | Drucken |

Die CPAP-Therapie wird sehr häufig zur Behandlung einer obstruktiven Schlafapnoe eingesetzt – sie gilt als Standardtherapie. CPAP steht für kontinuierlicher Atemwegsüberdruck. Bei der Atemtherapie wird während des Schlafs mit einem leichten Überdruck Raumluft in die Atemwege gepumpt. Für den Überdruck sorgt eine Schlaftherapiegerät, die über einen Schlauch mit der Maske verbunden ist. Die einströmende Luft hält die oberen Atemwege offen. Dadurch werden die Atemaussetzer deutlich weniger, der Sauerstoffgehalt im Blut steigt und die Schlafqualität verbessert sich. Meist hört auch das Schnarchen auf. Studien zeigen, dass die Therapie eine Schlafapnoe lindern kann. Tagsüber weniger müde zu sein, kann die Stimmung heben und die Lebensqualität deutlich verbessern. Die Behandlung kann auch dazu beitragen, einen erhöhten Blutdruck zu senken. Eine Atemtherapie kann eine obstruktive Schlafapnoe allerdings nicht heilen, sondern nur ihre Symptome lindern. Wenn die Behandlung beendet wird, treten die Beschwerden meist sofort wieder auf.

 
air-be-c Medizintechnik ist autorisierter Fachhändler aller hier aufgeführten Marken und weiterer namenhafter Hersteller im Sektor Sauerstofflangzeit-, Beatmungs- sowie Schlaftherapie und vertreibt ausschliesslich 100% Originalprodukte von hochwertiger und bewährter Qualität.